Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Joan's Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 414 mal aufgerufen
 Erleuchtung
joan Offline

Moderation


Beiträge: 574

22.12.2005 20:46
The Angel and the Devil within / Schattenwelten antworten

solange wir im kausalen Denken bleiben, wird uns alles wie ein Rad vorkommen, da das Vergangene das Zukünftige beeinflusst. Das Ereignis wird vom Gedanken gejagt und getrieben. So erfahren wir die irdische Welt. Als Wesen, die einer schier unentrinnbaren kausalen Gesetzmäßigkeit unterworfen sind. Doch Halt! Warum sollte das Leben sich an unsere Vorstellungen halten.

Blüten erblühen auf Steinen! Steine erstrahlen wie Sterne und in der Luft erklingen die Gesänge der Engel. Tanzende Delphine auf dem Regenbogen senden ihre Liebe denen entgegen die sich erinnern und ihre Arbeit wieder aufnehmen. Das Evam maya Ema Ho der Regenbogenkrieger löst das Licht Gaias und Glanz umhüllt die Erde. Strahlende Herzen singen ihre Lieder zu den Sternen, die Schmetterlingen gleich Deine Füße umflattern. Duft wilden Lebens zieht durch die Wälder und färbt den Himmel mit dem Silber der Perlen. Das Muscheluniversum neigt sein Ohr zu seinem Herzen und hört sich selbst: OM mani padme hum! OM mani padme hum! OM mani padme hum!

Das Unmöglich ist nur dem unmöglich, der sich nicht aus dem Hamsterrad befreit!

Das Gefängnis ist einzig aus dem Stoff des Gefangenen gemacht! Ein freiwilliger Käfig. Nur eine kleine Absicht und schon springt die Tür auf - was hält Dich noch?

Heisse den Augenblick willkommen und tanze den Tanz Shivas.
Da ist kein Gestern und kein Morgen
Halte den Aufgenblick nicht fest
dann ist Gegenwart

Was passiert Dir wenn Du jetzt laut sagst:

Ich beende alle meine Ideen von Karma, Schicksal und kausalen Folgen, von Glaubenssätzen, Blaupausen und vorgefassten Plänen jetzt sofort.
Ich begnadige mich für alle meine Erfahrungen und wandel meine Essenz in strahlende Liebe um. Dadurch bin ich im Augenblick erlöst und frei.

wie fühlt sich das an?

alles liebe
Joan

joan Offline

Moderation


Beiträge: 574

22.12.2005 22:14
#2 RE: The Angel and the Devil within / Schattenwelten antworten

....Ich denke, daß ein rationales, vernünftiges, weltliches Weltbild schon in Ordnung ist, wenn man jedoch anerkennt, daß der Verstand zwar unterscheiden und differenzieren, doch niemals etwas wirklich erklären kann....

Was nützt das?

Es gibt nichts zu diskutieren. Du lebst in Deinem Leben und ich in meinem. Wir haben beide keine Möglichkeit rational zu beweisen, das das uns umgebende überhaupt vorhanden ist. Da spielt es keine Rolle, ob das rational, emotional oder sonst was ist. Die rationale Vernunft, die ja die Wissenschaften hervorgebracht hat, ist in dem ihr angemessenen Rahmen eine durchaus sinnvolle Sache. Der Rahmen hat aber einen Anfang und ein Ende - wie ich schon zuvor gesagt hatte. In den Grenzbereichen wird ALLES zur Spekulatius.....
Das lieben wir doch alle so. Da lässt sichs herrlich philosophieren.


...Durch lange Passagen hindurch beschreibst du so etwas wie ein Weltbild, dein Weltbild? Doch dann führst du eindrucksvoll vor, daß die Pfeiler, auf denen dieses Weltbild ruht, in der Luft stehen. Du siehst dein Leben als multidimensionales Event ohne für dich erkennbare Zusammenhänge...

Klaro, jedes Weltbild steht auf Luft - ist ein Wolkenkuckucksheim, ist ja nur Philosophie - so richtig und falsch wie der Regen der jetzt hier gegen die Scheiben prasselt.
Ich mach mir nicht einmal mehr die Mühe zu ergründen warum mein Leben so ist wie es ist, sondern geniesse es in gewissem Grade in seinen Höhen und Tiefen.


....Ein Erleuchteter, ein Illuminatus, sollte exakt zwischen Sein und Schein trennen können. Ein Grund, warum ich mir vorstelle, daß es schön wäre, erleuchtet zu sein.....

Erleuchtung ist eine psychische Erkrankung, wie Verliebt sein. Ein Hormonschwall, der sich von selbst wieder heilt, wenn er nicht dauernd wieder aufgekratzt wird. Ist 'ne echte Krätze. Ich würde mir sowas nicht wünschen.
Suzuki Roshi sagte einmal, als jemand sich bei ihm darüber beklagte, dass seine geistigen Höhenflüge immer wieder aufhörten: Sei froh. Diese Zustände kommen und gehen. Mach Dir nichts draus, wenn es vorüber ist, bleibt das was bleibt.

Ich habe keine Ahnung von Erleuchtung und finde es schade, das diese Konversation unter dieser Rubrik läuft - aber wie auch immer, Gott würfelt schliesslich doch, der alte Zocker.
Ich bin aber auch kein Physiker, drum kann ich nur wiedergeben, was ich durch meine eigenen Erkenntnisse gefunden habe. So richtig wie falsch. In einem Punkt bin ich mir jedoch sicher:

Die Liebe des einen Herzens bleibt jeglichem Verstandeszugriff auf ewig verschlossen.

Liebe zum Leben entzieht sich jeglicher Untersuchung, aber sie verhindert sie auch nicht. Es ist ein Spiel. Ein Tanz, ohne rationalen Grund. Rationalität, Verstand, Logik, Kausalität all das sind verschiedene Spielgeräte auf dem Spielplatz "Leben". Du kannst nur Präferenzen entwickeln, ob Du lieber schaukelst oder Karussell fährst, ob Du den verzwirbelten Logikgängen der modernen Physik folgst oder eine irrationale ganzheitliche Sicht der Liebe entwickelst. Es ist Geschmacksache und darüber lässt sich bekanntlich nicht diskutieren.

...Man sollte Religion, Spiritualität, Esoterik und Wissenschaft nicht miteinander vermischen. Da kann nichts Sinnvolles dabei herauskommen...

Nun, was rauskommt, wenn ich es NICHT tue, sehe ich aktuell in meiner Welt.

Ich denke ebenfalls wir sollten das Thema jetzt für eine Weile ruhen lassen. Es wird zu einer anderen Zeit unter anderen Bedingungen weiter gehen.
alles liebe
Joan

joan Offline

Moderation


Beiträge: 574

22.12.2005 22:15
#3 RE: The Angel and the Devil within / Schattenwelten antworten

...Das Licht ist Welle und Teilchen. Gravitation wirkt zwischen Teilchen, Gravitation wirkt ohne zeitliche Verzögerung, also ohne Ausbreitungsgeschwindigkeit, ganz egal, wie weit die Teilchen voneinander entfernt sind. Das Licht selbst breitet sich jedoch immer nur mit seiner eigenen Geschwindigkeit aus. Licht braucht einfach eine gewisse Zeit, bis es eine gewisse Strecke zurückgelegt hat, Licht kann auch von starken Gravitationsfeldern umgeleitet und sogar verschluckt werden, wie das bei einem schwarzen Loch der Fall ist. Daraus aber abzuleiten, daß es keine Lichtgeschwindigkeit gibt, daß es keinen Raum gibt, daß der Raum sich um irgendwas herumkrümmt und so weiter ist Schwachsinn....

Als Galilei behauptete die Erde drehe sich um die Sonne, da haben sie ihn fast verbrannt und sein restliches Leben unter Hausarrest gestellt. Warum sollten heute die Reaktionen auf derartige Umwälzungen anders sein. Du sagts es sei Schwachsinn. Frage: Dreht sich die Sonne um die Erde? Sind wir alle schwachsinnig, weil wir an das kopernikanische Weltbild glauben?

Die neuesten MESSERGEBNISSE sprengen fudamentale Überzeugungen in der Physik. Es wird uns nichts anders übrig bleiben als unser Weltbild erneut zu verändern.

Ein Photon, das NICHT beobachtet ist, 'befindet' sich im ganzen Universum gleichzeitig. Das ist Quantenphysik. Erst in dem Moment wo es beobachtet wird, erscheint es da wo es beobachtet wird. Es gibt 'nur' eine gewisse Wahrscheinlichkeit, ein Photon am Ort der Beobachtung anzutreffen..... das ist auch gängige Quantenphysik.

Was aber ist das anderes als der esoterische Satz:

Die Energie folgt der Aufmerksamkeit!


Die Lichtausbreitungsgeschwindigkeit ist abhänging vom Medium, in dem es sich ausbreitet, von seiner Frequenz (Farbe) UND vom MESSENDEN.
Nachdem nun unsere Wahrnehmung scheinbar an die sog. Lichtgeschwindigkeit gebunden ist, dürfen wir davon nicht ableiten, das das Licht sich auch so verhält. Ein Photon selbst kennt keine Geschwindigkeit, denn es ist immer und gleichzeitig überall. Ob es wohl weiß, das es gerade auf deiner oder meiner Netzhaut zu einem Energiefunken zusammenbricht?
Und das, was dann in diesen Funken hineiniterpretiert wird, ist dann das sogenannte objektive Universum, wie es im Moment ist. Hm!

Mit Sicherheit werden die nächsten physikalischen Entdeckungen das bisherige Glaubenssystem über unser Universum heftig ins Wanken bringen. Die Weichen sind bereits gestellt. Der Zug fährt.

Ich finde das spannend. Vor allem welche Purzelbäume das sterbende Pradigma vollzieht um sich zu erhalten. Wie wird wohl die neue Inquisition heissen?

alles liebe
Joan

joan Offline

Moderation


Beiträge: 574

22.12.2005 22:20
#4 RE: The Angel and the Devil within / Schattenwelten antworten

Hi Ihr Lieben,
manchmal ist es besser eine Nacht zu schlafen, wenn man sich erschreckt hat. Meine innere Stimme rät mir das Posting an dieser Stelle zu ändern. Es trug das Potential der Spaltung.
Es ist nicht sinnvoll wieder eine Hexenjagd zu veranstalten. Das sollte in der sog. Vergangenheit ruhen und keiner von uns hat sich da mit Ruhm besudelt.

Eine der 'Grundübel' der Dualität ist, dass sich jede Energie ausgleichen muss. Es heisst ja nicht umsonst: wo das Dunkel besonders schwarz, da ist das Licht besonders hell!

In der Geschichte, die in den Apokryphen überliefert wurde, also jenen religiösen Weisheiten, die nicht für Wert befunden wurden in die Bibel aufgenommen zu werden, steht: ua. ... und die Sophia gebar aus eigenem Willen ein Kind .... und ward darauf hinuter gestürzt in die Abgründe der Dunkelheit ....

Nun, die Sophia ist die Bezeichnung für Weisheit und nur in der Dunkelheit kann sie ihren Dienst tun. Gehen wir mal einfachheithalber davon aus, das sie das erste Licht in der Dunkelheit war und somit das Licht zu den Menschen brachte... und schon ist 'der Lichtbringer' L.U.Z.I.F.E.R (ich muss das so schreiben, weil das Forum das Wort sonst austauscht!) geboren. Aus der Weisheit Gottes heraus. Gleichzeitig entstand in den Menschen die Unterscheidungsfähigkeit von Licht und Dunkelheit, den Rest, den sie drasu gemacht haben steht in der Bibel. Genau dieses Buch wurde im Laufe der Jahrtausende von den Menschen zur Unterdrückung mißbraucht. Doch das soll hier jetzt nicht weiter stören.
Die Energie des Dunkel und die Energie des Lichten stammen BEIDE aus dem göttlichen Kern und haben sich auf eigenen Wegen entwickelt, sich immer wieder getroffen und wieder entzweit. In genau ausbalanciertem Maße, eben wie Sinus und Cosinus.

in der Geschichte der Menscheit gab es aber eine Polarität, die bewirkte, das aus Angst und Machtstreben bestimmte Aspekte des Lichts unterdrückt wurden. Das führte zur Bildung von Religionen. Eine energie kann aber nicht bestehen, wenn es keinen Gegenpol gibt. Also entsteht ein energetisches Anti-Äquivalent: S.A.T.A.N , der von L.U.Z.I.F.E.R (dem Plan) abgeleitete Mensch als Antipode zu jenem, das die etablierten Kirchen hier in Mitteleuropa sehen wollten.
Nur hatten sie eben die Macht und das Bewusstsein in den meisten Menschen schlief noch tief und fest und so gelang es der Kirche durch Angst und Terror der Inquisition ihre Position bis heute zu festigen. Vor allem Frauen, aber auch viele andere Freidenker fielen diesem Wahn zum Opfer. Aus Ablehnung und Haß entstand so eine Gegenbewegung, die die vom damaligen Establishment verurteilten Werte pflegten. Wohlgemerkt unter Lebensgefahr. Diese Bewegung hat bis heute aus gutem Grund überlebt, denn sie hat absolut wichtige Werte erhalten: Bedürfnisbefriedigung, Liebe zu sich selbst, Opferbereitschaft bzw. Hingabe, Wertschätzung des Körpers, Sexualität als sinnlicher Genuß (wie im Tantra) usw....

Vieles davon hat die andere Seite vergessen, verlernt, eben: verteufelt. Heute sieht es so aus, als dass eine Annäherung dieser gespaltenen Energie durchaus möglich ist, denn der Weg der Erkenntnis ist für beide der gleiche. Er führt über ähnliche Stufen und endet in der gleichen 'Gotteserfahrung'. Die Ausformung und Kommunikation in und mit der Welt ist zutiefst persönlicher Natur.

Wir hätten zwar keine Wissenschaft entwickelt, wenn es egal wäre, welches Vorzeichen vor einer Zahl steht, aber die negativen Zahlen sind nur der Spiegel der positiven Zahlen und umgekehrt.

Es geht nicht an, dass ein Mensch aufgrund der Ausformung seines Lebens abgelehnt wird. Es steht jeder Gruppe frei sich ihr Umfeld zu suchen, doch wie soll sich Einheit bilden, wenn Ausgrenzung herrscht.

Es ist auch hier nur eine Frage der persönlichen oder kollektiven Präferenz.

alles liebe
Joan

joan Offline

Moderation


Beiträge: 574

22.12.2005 22:21
#5 RE: The Angel and the Devil within / Schattenwelten antworten

Wenn Gott Alles ist, die Einheit, dann muss er auch Erde sein und wenn die Erde das Dunkle ist, dann muss das auch ein Aspekt Gottes sein. Das heisst ja nicht zwingend das man mit dem Dunklen gleich alle Negativität verbinden muss. Das Dunkel wird ja auch mit dem Weiblichen und das Helle mit dem Männlichen verbunden. Welch Irrtum zu glauben in der männlichen Helligkeit ist Gott zu finden und in der weiblichen Dunkelheit nicht. Nein, das Tao ist wertfrei. Nur wir machen uns eine Teilung draus in will ich und will ich nicht.

Du hast recht Dunkelheit geht im Licht auf. Es kann nicht beides zusammen am gleichen Ort sein, aber kein Licht reicht unendlich und wenn man nur weit genug geht, nimmt das licht mi dem Quadrat der Entfernung ab - zumindest gilt das auf der Erde im menschlichen Erleben. Also, kein Licht reicht unendlich und so ist noch genug Platz für Dunkelheit. Nur halt zu nah dürfen sie sich wohl nicht kommen.
Ich weiss schon, dass Du nicht das physische Licht meinst, aber wenn es ein anders wie physisches Licht gibt, dann kann es ja auch sein, das es dort wo es das andere Licht gibt auch gar keine Dunkelheit gibt und die nur in unsere Vorstellung herumgeistert, weil wir halt so sind wie wir Menschen eben sind.

Ich bin sehr beruhigt, das Du Naguila persönlich kennst. Danke für die Information - ich kenne ihn bisher nur über das Forum, was auch seinen Reiz UND seine Risiken hat.

alles liebe
Joan

joan Offline

Moderation


Beiträge: 574

22.12.2005 22:22
#6 RE: The Angel and the Devil within / Schattenwelten antworten

WIR 'sehen' ALLES durch unsere verdrehte Wahrnehmung, solange wir hier inkarniert sind. 'Sehen' mehr im Sinn von 'erleben', im Sinne der Gesamtheit der Wahrnehmung. Diese Wahrnehmung ist durch Vielerlei geprägt. Ich nenne es gefiltert. Diese Filter sind der Grund für unsere duale Wahrnehmung. Sie erzeugen die Welt, die wir sehen. Das ist die gleiche göttliche Welt voller Licht von der Du sprichst, nur blenden wir die meisten Aspekte dieser 'strahlenden' Welt aus - und so sehen wir Dunkelheit UND Licht. Das ist das duale Bewusstsein das sowas macht.
Wir können nicht nicht dual sein UND DIESE Welt wahrnehmen. Solange wir jedenfalls durch diese Filter wahrnehmen, solange blenden diese je nach persönlicher Präferenz bestimmte Aspekte des Lebens aus oder betonen diese. Das was ich mag, wird betont, das was ich nicht mag möglichst scharf ausgeblendet. Alles ist aber gleichermassen intensiv da. Es ist deshalb egal - bzw. die freie Entscheidung den Weg durch das Lichte oder den Weg durch das Dunkle zu wählen. Beides führt, richtig zu ende gegangen, zur Wirklichkeit. Ist die einmal erreicht, verschwindet alles weitere - denn es wird EINS.

Ich finde es ist ganz wichtig die duale Seinsweise, Existenz, voll und ganz zu akzeptieren. Nur dann, wenn sie durchlebt ist, kann sich das zum Zweck dieses Lebens gespaltene Bewusstsein wieder vereinen, doch wenn es sich vereint, verschwindet die Welt an die wir gewöhnt sind.
Wir 'sehen' dann die Welt, die immer schon da war, aber in Worten erklärbar ist das nicht, weil Worte immer wieder die Einheit zerbrechen, wie Dampf, der zu Schneeflocken kristallisiert.

Worte sind die erste Manifestationsebene nach Gedanken....

alles liebe
Joan

 Sprung  
Besuche auch meine Website: Joans-Coaching
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen