Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Joan's Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 278 mal aufgerufen
 Erfahrungen
joan ( Gast )
Beiträge:

19.02.2009 00:13
innere Stimmen hören antworten
Logik:

Wenn man in ein Gespräch verstrickt ist, dann benötigt dieser Vorgang mindestens zwei Pole: Der, der spricht und der , der zuhört. Selbst im Monolog spricht ein Pol zum anderen. Es spielt dabei auch keine Rolle ob dabei Schallwellen im Aussen erzeugt werden. Ein Monolog/Dialog/Vortrag kann ganz still im Inneren der Person abgehalten werden, ohne dass die grundsätzliche Kommunikationsregel verletzt wird.



Folgerung:

Wer hört Wen, wenn du inneren Stimmen lauschst? Wer ist es, die zuhört? Es ist gar nicht so wichtig wer spricht. Viel wichtiger ist, welche Macht die Zuhörende der Stimme verleiht, denn diese Macht gibt die Zuhörende ab.

Sie begreift nicht, was da passiert und deswegen rennt sie im Kreis und sucht sehnlichst nach einer Wirklichkeit, die es einfach so nicht gibt.



Mein Kommentar:

Die Zuhörende und Verstehende ist die wirkliche Quelle. Eine Quelle, die einen Teil ihrer Kraft aufgrund eines Glaubenssystems abgespalten hat und ihn in eine unerreichbare Ferne katapultierte.

Jetzt meldet sich dieser abgespaltene Teil als innere Stimme zurück und die Zuhörende erstarrt in Ehrfurcht.

Ja, das können wir Menschen. Wir können geistige Gesetze erlassen, die die göttliche Liebe aus unserem Leben ausschliessen oder die Christus – die Ausdrucksform des göttlichen Bewusstseins, der wir uns gewahr werden können – irgendwo ins Jenseits befördern, von wo er erst mühsam in x Jahrhunderten zurück kommen muss.

Solche Glaubenssysteme können wir Menschen erzeugen und sie funktionieren, denn wir sind die Quelle. Wir sind die fleischgewordene Idee Gottes über seine eigene Form. Der Sohn, die Tochter.

Indem wir uns wieder darauf besinnen, heilt die Spaltung und wir fühlen eine zunehmende Integrität. Gefühle verebben. Der chemische Körper verändert seine Funktionen. Die Stimmen hören auf. Der Spiegel verschwindet und eine große Einsamkeit überkommt den Menschen. Es ist wie ein Weg durch ein dunkles Tal. Nirgendwo gibt es Führer oder Entscheidungshilfen. Die Quelle ist ganz auf sich selbst zurückgeworfen und dann urplötzlich geht das Licht auf. Ohne Vorwarnung. Wie die Sonne an einem Hochsommertag, erstrahlt die wieder integrierte Quelle. Und alles ist verwandelt.

Die Märchen und Konstruktionen aus der Zeit vor der Verwandlung lösen sich in Wohlgefallen auf. Sie werden als Krücken erkannt, die sich das entwickelnde Bewusstsein als Trittsteine schuf. Das eigene Leben wird als Ausdruck der göttlichen Liebe erkannt und plötzlich ergibt alles einen Sinn, der bis in Tiefen reicht, aus denen man nur taumelnd wieder auftauchen kann.

Das was du bist, ist so viel größer, so viel herrlicher als du es dir je vorstellen könntest. In dieser 4 dimensionalen Energie, die wir Welt/Universum nennen, sind wir in der Wahrnehmung sehr beschränkt. Wir können kollektiv nur das miteinander teilen, das unserer gemeinsamen Dimensionalität entspricht. Ein 5 dimensionales Wesen können wir normalerweise schon nicht mehr sehen, geschweige denn miteinander seine objektive Existenz teilen.

Unsere höheren Teile (das höhere Selbst) bleibt daher unseren weltlichen Sinnen verborgen. Deswegen haben wir ja auch so viele Probleme mit dem Glauben und den Zweifeln. Weil unseren höher dimensionalen Anteile, die genauso unser sind, wie Arm, Kopf und Bein, unsichtbar sind, physikalisch unmessbar, da in einer Dimension angesiedelt, die das uns Bekannte umfasst, halten wir uns für die kleinen beschränkten Menschen, bei denen hin und wieder ein seltenes Aufleuchten des Christusbewusstseins auftritt.

Aber du und ich – die ganze Menschheit und alles was wir kennen – IST das Christusbewusstsein.

Alles was wir zu tun haben, ist sich dessen bewusst zu werden .



alles liebe

Joan
 Sprung  
Besuche auch meine Website: Joans-Coaching
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen