Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Joan's Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 230 mal aufgerufen
 Danke sagen...
joan Offline

Moderation


Beiträge: 574

04.08.2009 10:19
Kommunikation mit Jehovas Zeugen antworten

Ich halte die folgende Kommunikation für wert genug hier eingestellt zu werden. Es geht um eine Einladung zu einem Kongress der "Jehovas Zeugen", der in einer sehr netten Atmosphäre stattfand. Ich habe alle soweit anonymisiert, dass ein Rückschluss auf "Mirjam" nicht möglich ist.

Von: joan
Gesendet: Donnerstag, 16. Juli 2009 11:22
An: Mirjam
Betreff: Einladung zu ihrem Kongress

Liebe Mirjam,

seien Sie versichert, dass ich sehr großen Respekt vor dem Glauben meiner Mitmenschen habe. Immerhin definiert dieser Glaube ja das, was der individuelle und in „Existenz getretene“ Mensch hier in dieser Welt erlebt. Aber auch wenn wir oberflächlich betrachtet an einen Gott glauben, gibt es doch eine unendliche Vielzahl an Ausformungen dieser Glaubenskonstruktionen.
Auf Ihr Verständnis hoffend, muss ich Ihnen sagen, dass ich zum Beispiel große Bereiche Ihres Glaubens nicht teile und sie auch nicht annehmen werde. In meinem Glauben existiert kein “Ende der Welt“ an dem ein alttestamentarischer Vater-Gott eine kleine Elite „rettet“. In meinem Glauben verwandelt sich Liebe ewig in eine höhere Existenzform, die wir zumindest als Christusbewusstsein kennen. In meinem Glauben gibt es nur eine materiell-physische Transformation, die man landläufig „Tod“ nennt und die im Sinne einer Weiter- und Höherentwicklung des Wesens „Mensch“ unumgänglich ist. Nach meinem Glauben ist jeder Mensch eine „Inkarnation“ Gottes und hat somit Anteil am „Christus“, dem personifizierten „Bewusstsein der all-einen Quelle“. Und weil eben Gott selbst in Ihnen und mir und neben, über, vor und unter uns ist, dürfen wir uns nicht von einander abgrenzen und glauben, durch eine bestimmte Lebensweise eine Sonderbehandlung erreichen zu können. Es ist völlig egal, was wir in unserem Leben, auf dieser Welt tun: Wir sind unendlich geliebte Gotteskinder, die in ihrem Sandkasten spielen und darauf warten, dass Mama sie zum Essen ruft. Und wir werden nur ermahnt, wenn wir uns beim Spielen nicht miteinander vertragen und Streit anfangen.
Gott selbst ist Wahrheit, die jede menschliche Manipulation durchschaut und ihm trotzdem eine unverlierbare „Mutterliebe“ entgegenbringt.
Der strafende, zürnende und außer Rand und Band geratene Gott ist eine Eigenkreation des in Hybris geratenen menschlichen Intellekts und natürlich werden diese Vision wahr werden – sie sind ja schon dabei sich zu realisieren -, aber nur für diejenigen, die nicht bereit sind ihre starren Visionen aufzugeben. Denn wie heißt es doch: „Nach eurem Glauben wird euch geschehen…“ Mt9,29

Sie haben einen so schönen alttestamentarischen Vornamen. Wussten Sie das „Mirjam“ der essenische Name für „Maria Magdala“ ist? Und das in unserm Gehirn der Name des Bereiches der für die Entstehung von Angst „Amygdala“ heisst? Ein Anagram, was nur das „y“ hinzubekommt und das arabische Y ist das stilisierte griechische Psi, das bis heute den „Geist“ symbolisiert .
Denken Sie einmal darüber nach wie sie dieser Name mit einer längst vergangenen Zeit verbindet.

Von Herzen liebe Grüße
joan




Von: Mirjam
Gesendet: Freitag, 17. Juli 2009 08:51
An: joan
Betreff: AW: Einladung zu ihrem Kongress

Guten Tag Joan,

Vielen Dank für das E-Mail. Selbstverständlich respektiere ich Ihre Meinung, nicht allem zu glauben was wir vertreten. Dennoch finde ich es toll, dass Sie sich Ihre Gedanken in Glaubens Angelegenheiten machen. So glauben wir gemäss der Bibel auf keinen Fall, dass wir zu einer Elite gehören, die gerettet wird. Warum sollten wir dann predigen und Menschen dazu ermuntern die Bibel zu studieren und zu lesen? Ein Text aus der Bibel dazu ist interessant“ (2. Petrus 3:9) Jehova ist hinsichtlich seiner Verheißung nicht langsam, wie es einige für Langsamkeit halten, sondern er ist geduldig mit euch, weil er nicht will, daß irgend jemand vernichtet werde, sondern will, daß alle zur Reue gelangen.
Dieser Text zeigt ganz klar, dass Jehova Gott allen Menschen die Möglichkeit gibt so zu leben wie er das wünscht. Ausserdem haben Sie recht, auch ich könnte nie einen rachsüchtigen und wütenden Gott anbeten. Der Gott der Bibel wird in einem Jesaja Text (auch alttestamentarisch) so beschrieben „(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein Gott. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit. Denn ich, Jehova, dein Gott, ergreife deine Rechte, der zu dir spricht: ‚Fürchte dich nicht. Ich selbst will dir helfen. ‘
Sind das nicht sehr liebevolle väterliche Gefühle die da zum Ausdruck kommen. Diesen Gott bete ich an. Im Kapitel 1 des Buches das ich Ihnen zurücklassen durfte, wird die Wahrheit über den Gott den wir aus der Bibel kennen, gezeigt. Bitte lesen Sie dieses Kapitel. Viele Kirchen lehren einen rächenden Gott, indem sie die Lehre einer Hölle als Wahrheit vertreten. Diese Lehre ist unbiblisch, brutal und doch wird sie als eine Tatsache, in den Kirchen der Christenheit und in vielen Freikirchen gelehrt. In der Bibel finden Sie keinen Anhaltspunkt für solches Gedankengut.
Gottes grösste Eigenschaft ist die Liebe. Diese Liebe haben wir als Geschöpfe von Gott bekommen. Darum sind wir fähig zu lieben. Wenn wir Gott gefallen möchten, halten wir uns auf jeden Fall, auch an diese 2 Gebote„ ,Du sollst Jehova, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Sinn.‘ 38 Dies ist das größte und erste Gebot. 39 Das zweite, ihm gleiche, ist dieses: ‚Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.‘ 40 An diesen zwei Geboten hängt das ganze GESETZ und die PROPHETEN.“
Den Nächsten zu lieben wie sich selbst bedeutet,“ Alles daher, was ihr wollt, daß euch die Menschen tun, sollt auch ihr ihnen ebenso tun; in der Tat, das ist es, was das GESETZ und die PROPHETEN bedeuten.“ Das ist die sogenannte goldene Regel die Jesus Christus aufgestellt hat. Darum beteiligen sich Jehovas Zeugen auch nicht an kriegerischen Auseinandersetzungen, sind streng Neutral in politischen Angelegenheiten. Unsere Männer verweigern auf der ganzen Welt den Kriegsdienst. Das ist aktive Liebe, denn stellen Sie sich vor, es ist Krieg und keiner geht hin und kämpft. Wir hätten einige Probleme weniger.
So wünsche ich Ihnen eine gute Zeit und es würde mich freuen, wenn Sie uns im Hallenstadion besuchen würden. Wir sind ca. 8000 Personen die an diesem Kongress teilnehmen. Überzeugen Sie sich selbst von unserer tätigen liebe unter einer weltweiten Bruderschaft.


Mit freundlichen Grüssen
Mirjam


Von: joan
Gesendet: Samstag, 18. Juli 2009 12:46
An: Mirjam
Betreff: Einladung zu ihrem Kongress

Guten Tag Mirjam,

ich danke für Ihre Antwort. Doch leider kann ich Ihnen darauf nicht antworten, ohne einige Ihrer grundlegenden Glaubensstrukturen in Zweifel zu ziehen. Durch Diskussionen über Glaubensfragen ist schon so viel Entzweiung in die Welt gekommen, dass ich dazu nicht auch noch beitragen möchte. Jedes auf Liebe und damit Nächstenliebe und Frieden aufbauende Glaubenssystem ist gut. Es spielt keine Rolle welche konkreten Ausformungen dieses Glaubenssystem in dieser Menschen-Welt hat, solange eben die Liebe dieses System beseelt.
Ich zähle mich nicht zu jenen, die in hoher Perfektion die Schriften interpretieren und damit anderen, weniger Schrift gelehrten, anscheinend unumstößliche Argumente liefern. Ich lebe das, was ich von Gott erfahren habe einfach in meinem Alltag. Dazu benötige ich weder eine Bibel, noch anderes Philosophentum. Nur eines benötige ich dazu: Das stille Lauschen auf die Stimme in meinem Herzen. Dort wo das ewige Licht der Liebe glimmt und darauf wartet von unserem Atem angeblasen zu werden, damit es hell in dieser Welt aufscheinen kann.
Ich wünsche Ihnen für Ihren Kongress viel Erfolg !
Mit freundlichen Grüßen
Joan




alles liebe
Joan

Meine anderen Postings:
http://joans-coaching.jimdo.com/home
Besuche auch mal: www.reset-center.de

 Sprung  
Besuche auch meine Website: Joans-Coaching
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen